Spacer
Spacer

Turnierplan PSK Ostalb 2018

Stand 04.10.2017

März:
31.3./1.04. Jugendturnier Heuchlingen

April:
28./29.04. Rindelbach - Dressur A-M

Mai:
05./06.05. Eigenzell - Gestüt Eichert - Sa-Springen/Jungpferde, So - Jugendturnier
19./20./21.05. Essingen Pfingstturnier

Juni:
1./2./3.06. Zöbingen
30.06/01.07. Lorch – bis Kl.L Dressur und Springen

Juli:
07./08.07. Röhlingen
21./22.07 Schwäbisch Gmünd - Sa – Voltigieren mit KMS, So – Reitertag WBO

August:
03./04./05.08. Jagstzell
10./11./12.08 Heuchlingen KMS Dressur + Springen
16./17./18./19.08. Killingen Horse Classics
25./26.08. Bettringen
25./26.08 Rindelbach – Springen

September:
01./02.09. Waldstetten
02.09. Neuler - Fahren mit KMS
15./16.09. Essingen – Springen
29./30.09. Hinterlengenberg

Oktober:
03.10 Röhlingen - Voltigieren

Ellwanger Pferdetage 2017

Eine Galerie zu den Ellwanger Pferdetagen findet sich auf der Website des Reitverein Röhlingen

Sonntag

Nacht der Pferde



PSK Ostalb siegt bravourös in beim Fördergruppenvergleichsturnier in Tübingen

PSK Ostalb Team auch in Weilheim/Teck auf einem Podestplatz
Die vergangenen beiden Wochenenden standen für die SportreiterInnen des PSK Ostalb ganz im Zeichen der Vergleichsturniere, die der WPSV (Württembergische Pferdesportverband) traditionell am Ende der Turniersaison ausrichtet. Für die jugendlichen Talente bis 14 Jahre aus den Fördergruppen fand am vergangenen Wochenende das Fördergruppenvergleichsturnier in Tübingen statt. In Dressur, Geländeritt und Springen wurden an 2 Tagen von den Teams aus insgesamt 17 württembergischen Pferdesportkreisen Punkte gesammelt. Vorgelegt hatten am Samstag die DressurreiterInnen des PSK Ostalb - Leonie Münch erritt sich mit Fiorettino und der Wertnote 7,8 im Dressur-Wettbewerb den 3. Platz, Annabel Blassa auf Dream of Angel und der Wertnote 7,0 den 7. Platz. Nina Fehleisen verfehlte die Platzierung nur knapp, konnte jedoch noch Punkte für den PSK Ostalb sammeln. In der folgenden Dressurprüfung der Klasse A* punkteten Sophie Rettenmaier (Platz 8) und Leonie Münch (Platz 16) ebenfalls für den PSK Ostalb, ebenfalls mitgeritten war Dana Romina Schneider. Nach einem erfolgreichen Dressurtag konnten die "Mädels" von der Ostalb mit dem 6. Platz im Gepäck zufrieden nach Hause fahren.
Die 8 SpringreiterInnen bauten auf dieser soliden Basis auf und verbesserten dfas Ergebnis bereits nach der ersten Springprüfung des Tages, einem Stilspringwettbewerb. Leonora Sophie Wagner mit Diska und der Wertnote 7,4 gelangte hier auf den 5. Platz, Nathalie Schreckenhöfer mit Little Charlett und der Wertnote 7,3, ebenso wie Amelie Hauber mit Pikeur auf Platz 6. Pech und einen Abwurf hatte Annabel Blassa mit Dream of Angel, die bereits am Samstag für den PSK Ostalb erfolgreich in der Dressur gestartet war. Der PSK Ostalb lag nun in der Gesamtwertung auf Platz 3.
Mit der nächsten Prüfung, einem Stilgeländeritt, wendete sich jedoch das Blatt - Annabel Blassa und Leonora Sophie Wagner ritten sich auf Platz 3 und 5, Vera Brendle punktete ebenfalls noch auf Platz 20; der PSK Ostalb lag nun auf Platz 1 vor dem PSK Stuttgart/Esslingen und dem PSK Ludwigsburg.
Die Entscheidung fiel dann mit der Stilspringprüfung der Klasse A** am Nachmittag, Platz 1 bis 4 gingen an den PSK Ostalb: Sophia Fuchs auf Amira siegte mit der Wertnote 7,5 gefolgt von Vera Brendle /Enrico (7,3), Theresa Weik /Caju (7,2) und Charlotte Schröfe l/Classic Touch (7,1).
Der Platz 1 und die Goldmedaille waren dem PSK Ostalb nun sicher, souverän siegten die Reiterinnen von der Ostalb mit 539 Punkten vor dem PSK Reutlingen (456 P) und dem PSK Ludwigsburg (448 P).
Hocherfreulich für den PSK Ostalb war auch der 3. Platz des PSK Vergleichsturniers in Weilheim/Teck am ersten Oktoberwochenende. Auch hier waren am Samstag die DressurreiterInnen für den PSK Ostalb an den Start gegangen, um sich mit 15 anderen Teams aus württembergischen Pferdesportkreisen zu messen. In der Prüfung L-Kandare ritt Laura Kertenbach mit Cassini auf Platz 9. Nicht mehr in der Platzierung, jedoch noch auf den Punkteplätzen waren Melissa Hölldampf (Platz 10) und Franziska Wallner (Platz 18). Hervorragend für den PSK Ostalb lief es dann in der Dressurprüfung der Klasse M* - Andrea Dlugos platzierte sich mit Fuchs Peter auf den 2. Rang, Carmen Klinger erritt sich Platz 12, Alfred Berhard Platz 18. Die Erfolge in der Dressurprüfung M** von Pia Wilhelm (Platz 11), Anika Vogt (Platz 12) und Claudia Wolpert (Platz 22) bildeten eine gute Grundlage für die Springprüfungen am Sonntag.
Früh morgens gingen die Junioren/Jungen Reiter in einer Springprüfung der Klasse L mit Stechen an den Start. Der Sieg von Sina Malin Neukamm mit Chaccira Blue ließ das Punktekonto nach oben schnellen, Lukas Egetenmeyer mit Chubakka war auf Platz 9 ebenfalls platziert, in die Punkteränge war auch Maren Brendle auf Jambalaja geritten. Ebenfalls erfolgreich waren auch die ReiterInnen des PSK Ostalb in der folgenden Springprüfung der Klasse M* mit Stechen. Thomas Maier (Platz 10), Sarah Pfeifer (Platz12) und Florian Grimm (Platz 16) sammelten ebenfalls Punkte für die Ostalb. Hocherfreulich war dann der 2. Platz von Christian Pfeifer und Clärchen, ebenso wie Platz 10 von Philipp Borst und Platz 13 von Anna-Maria Weik.
Am Ende konnten die PferdesportlerInnen von der Ostalb die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen.



Maren Brendle siegt im Landesjugendcup

PSK Ostalb freut sich über weitere Platzierungen
Vier jugendliche Springreiterinnen des PSK Ostalb konnten sich für das Finale des Landesjugendcups 2017 des WPSV (Württembergischer Pferdesportverband) in Leonberg Ende September qualifizieren. Über die Saison hinweg hatten sie erfolgreich Punkte an mehreren Turnieren in ganz Württemberg gesammelt, u.a. auch Mitte August bei den Horse Classics in Killingen. Ins Leben gerufen wurde der Landesjugendcup, um jugendlichen Talente in den Disziplinen Dressur, Springen oder Vielseitigkeit zu entdecken und weiter zu fördern - eingeteilt werden Sie hierbei noch nach Alter in den Kathegorien U14 und U16.
Maren Brendle vom RFV Essingen hatte dann mit ihrer Stute Jambalaja in der Klasse U16 die Nase vorn und verwies die Konkurenz in einer Stilspringprüfung der Klasse L mit Stechen auf die Plätze. Mit der Wertnote 8,4 ritt sie sich ins Stechen, das sie dann auch fehlerfrei in 36,98 s gewann.
Ihre jüngere Schwester Vera stand ihr nur ein weniges nach - im Finale der Kathegorie U14, einer Stilspringprüfung der Klasse A*, gelangte sie auf Enrico mit der Traumnote 8,8 auf einen beachtenswerten 2. Platz.
Teresa Weik (RFV Heuchlingen) auf Caju verfehlte mit der Wertnote 8,3 knapp einen Podestplatz und freute sich über Platz 4, Amelie Hauber(RFV Rindelbach) auf Pikeur gelangte mit der Wertnote 8,0 auf Platz 6 und somit ebenfalls noch in die Platzierung.



PSK-Ostalb kürt Kreismeister im Fahren

Auf der Anlage des RFG Neuler fanden die Kreismeisterschaften im Fahren des PSK Ostalb statt. Bei schönem Wetter und perfekten Rahmenbedingungen seitens des gastgebenden Vereins starteten zunächt die Dressurprüfung der Ein- und Zweispänner. Nach nach der Mittagspause ging es sofort weiter mit dem Hindernisfahren, das von zahlreichen Zuschauern mit Spannung verfolgt wurde. Im Anschluss fand die Ehrung der neuen Kreismeister in der neuen Vereinshalle statt. Monika Ribnitzky und Brigitte Schmid vom PSK Ostalb überreichten die Siegerschleifen und Schärpen an die Fahrer. Moritz Senz, mit nur 11 Jahren der jüngste Teilnehmer, erhielt einen Ehrenpokal, der von Familie Brauchle (Hülen) gestiftet worden war.

Kreismeister Einspänner Pony / Pferde : 1. M. Hölldampf (RFV Schw. Gmünd)
2. Moritz Senz (PSV Schloss Kapfenburg)
3. Simon Rupp (RFG Neuler)
Kreismeister Zweispänner Pferde : 1. Christian Schrimpf (RFG Neuler)
2. Manfred Senz (PSV Schloss Kapfenburg)
3. Simon Rupp (RFG Neuler)
Kreismeister Zweispänner Pony : 1. Brigitte Schmid (RFV Heubach)
2. Ute Senz (PSV Schloss Kapfenburg)
3. Reinhold Rupp (RFG Neuler)



Tag der offenen Tür Islandpferdegestüt Lixhof

„Herzlich Willkommen zum Tag der offenen Hoftür“ hieß es am Sonntag, den 20. August, auf dem Islandpferdegestüt Lixhof in Schönbronn. Bei strahlendem Sonnenschein trafen an diesem Tag zahlreiche Besucher und Interessierte ein, um mit Freunden und der Familie einen entspannten Nachmittag zu genießen. Mit Kaffee, Kuchen, Waffeln, Getränken und im stilechten Ofen zubereiteten Flammkuchen war auch bestens für das leibliche Wohl gesorgt und keiner musste hungrig bleiben.

weiter


Kreismeister Breitensport und Sieger der Ostalb KIDS Tour 2017 gekürt

Am 3. September wurden im Rahmen des Bettringer Reitturniers der Kreismeister Breitensport und die Sieger der Ostalb KIDS Tour 2017 in Dressur und Springen bestimmt.
Für die Kreismeisterschaft Breitensport mussten drei Teilprüfungen absolviert werden. Das beste Ergebnis in allen 3 Wettbewerben schaffte Milena Lux vom RFV Ellwangen. Sie durfte die Kreismeister-Schleife, Schärpe und Ehrenpreise vom amtierenden Richter Hans-Martin Steißlinger und der PSK-Vizevorsitzenden Michaela Boncium entgegen nehmen. Um Platz 2 und 3 freuten sich Ramona Kienzle und Cecile Hofmann (beide RFV Bettringen).
Im Finale Dressur der Ostalb KIDS Tour 2017 siegte Nathalie Schreckenhöfer (RFV Mögglingen) auf der schicken Scheckstute Lilli. Jule Fuchs auf Catch the Spirit vom RFV Rindelbach folgten auf Platz 2. Der 3. Rang ging an Angelina Pickl vom RV Lorch auf Geisha. Dahinter folgten:
4. Platz Mariella Ahlf (RFV Schw. Gmünd)/Beauty
5. Platz Kathrin Zappe (RSG Ostalb)/Moritz
6. Platz Jolyn Wamsler (RFV Waldstetten)/Honey Bee
7. Platz Lia Bäuerle (RFV Essingen)/Filou und Carl-Leopold Wagner (RVF Schw. Gmünd)/Diska
Im Finale Springen konnte Leonora Sophie Wagner (RVF Schw. Gmünd) ihren Vorjahreserfolg wiederholen. Sie überzeugte Richter Hans-Martin Steißlinger zu 100% und erhielt für ihre Vorstellung mit Diska die Traumnote 9,0. Ebenfalls sehr gut unterwegs waren Annabel Blassa (ebenfalls RVF Schw. Gmünd) und Dream of Angel K. Pretty in Pink erhielten sie die 8,2 und somit die silberne Schleife. Den 3. Platz belegte Anna Katharina Baumann (RFV Schw. Gmünd) auf Colada. Dahinter folgten:
4. Platz Lia Bäuerle (RFV Essingen)/Filou
5. Platz Nathalie Schreckenhöfer (RFV Mögglingen)/Little Charlett
6. Platz Jolyn Wamsler (RFV Waldstetten)/Little Twist
7. Platz Maren Maier (RFV Rindelbach)/Never ever
Alle Finalisten haben neben tollen Ehrenpreisen ein Training bei den PSK-Trainern Waltraud Haag (Dressur) und Klaus Krüp (Springen) gewonnen. Die Einladung dazu folgt in Kürze.
Der Sonderehrenpreis für die besonders gute Leistung in beiden Sparten darf sich dieses Jahr Nathalie Schreckenhöfer am Roßball abholen.
Herzlichen Glückwunsch!

Kreismeisterschaft Fahren 2017

Reit- und Fahrsportgruppe Neuler e.V.
> Zeitplan




Ostalb HORSE Tour 2017

Die wahrscheinlich erfolgreichste Team-Tour im deutschen Springsport
Charity zugunsten des SBBZ Weitbrechtschule


Mannschaftsreiten hat im Reitsport Tradition. Im Jahre 2004 wurde erstmals eine regionale Mannschaftsspring-Tour im Ostalbkreis ins Leben gerufen - mit dem Ziel, den Reitsport und den sportlichen Teamgeist zu bewahren bzw weiter zu fördern. Freiwillige Helfer wurden animiert, Sponsoren überzeugt, ReiterInnen begeistert.
Die Ostalb Horse Tour befindet sich nunmehr im 13. Jahr seit ihrer Entstehung. Auch dieses Jahr können die Zuschauer sich auf drei Etappen mitreißenden Springsports freuen:
1. Etappe: 5. August in Jagstzell mit Jugendetappe und Großer Etappe an einem Tag
2. Etappe: 12./13. August in Heuchlingen
3. Etappe/ Finale: 16./17. August in Essingen
In der "großen" Tour werden insgesamt 6 Teams mit jeweils 4 StarterInnen um den Sieg in jeder der drei Etappen und um den Gesamtsieg reiten. Geritten wird eine Mannschaftsspringprüfung in 2 Umläufen auf L- und M-Niveau.
Das Team des Titelverteidigers "Köder+Partner/Nürnberger Versicherung" wird alles tun, um den Wanderpokal auch 2017 wieder mit nach Hause nehmen zu können. Die Teams "Ipf- und Jagstzeitung", "SSangYong", "Reitsport Blank", "Essingen" und "Kreissparkasse" werden natürlich ihr ganzes reiterliches Können daran setzen, ihnen den obersten Podestplatz streitig zu machen. Es bleibt also spannend!
Der große Anklang der Jugendetappe hat dafür gesorgt, dass in diesem Jahr 8 Teams an den Start gehen werden. Geritten wird hier eine Mannschaftsspringprüfung mit 1 Umlauf auf A*/A**- Niveau. Auch hier gehen pro Team vier ReiterInnen an den Start.
2016 konnte das Jugendteam "Reitsport Blank" den Gesamtsieg knapp für sich entscheiden. Doch auch die übrigen sieben Teams "Autohaus Kaufmann", "Kreissparkasse Ostalb", "Ipf- und Jagstzeitung/Aalener Nachrichten", "XT Power", "Essingen", "AutohausFunk/PSK Fördergruppe" und "Köder+Partner/Nürnberger Versicherung" werden bei den Entscheidungen um Einzel- und Gesamtsieg mitmischen wollen.
Ostalb Horse Tour Charity
2017 wird die Ostalb Horsetour den Grundgedanken des Teamgeists in Form von Unterstützung für benachteiligte Kinder weiter ausbauen. Mit dem regelmäßigen Besuch einer Reittherapie auf dem Pferdehof der Familie Rieger im Weidenfeld werden entwicklungsverzögerte Kinder der Klasssen 1 und 2 des SBBZ Weitbrechtschule in Wasseralfingen tiergestützt gefördert werden. Durch den Verkauf selbst gebackener Pferdeleckerlies in Jagstzell und Essingen und das Sammeln von Spenden soll ein möglichst großer Betrag gesammelt werden. Der Rektor der Weitbrechtschule, Volker Sturm wird das Projekt am 5. August in Jagstzell vorstellen, Nina Brökel vom Gestüt Rieger/Weidenfeld wird über die tiergestützte Reittherapie informieren.



Meister der Dressurklassen in Schwäbisch Gmünd gekürt

Finale des Ostalb Dressurcups sowie Kreismeisterschaft Dressur des PSK Ostalb

Ausschließlich Amazonen standen am vergangenen Wochenende beim Finale des Ostalb Dressurcups auf dem Podest. Fünf Teams hatten sich die Aufgabe gestellt, eine selbst zusammengestellte Quadrille mit Musik möglichst harmonisch aber auch möglichst fehlerfrei zu präsentieren. Geritten wurde auf Niveau der Klasse A. In drei Etappen, nämlich Ende Juni in Lorch, Anfang Juli in Aalen und am vergangenen Wochenende - zum Finale in Schwäbisch Gmünd - galt es, möglichst viele Punkte zu sammeln, um sich den Gesamtsieg zu erreiten.
Dieses Jahr gelang dies 2 Siegerteams mit jeweils 26 Punkten. Unter der Teamleiterin Julia Heindel vom RFV Bopfingen, die auch selbst mitritt, gelangte das Team "Nadine Pauls Fotografie"
auf den ersten Platz. Neben Julia Heindel ritten Nadine Pauls, Jana von Wrangell (beide PSV Schloss Kapfenburg)und Julia-Maria Dauser (RFV Elchingen).
Ebenfalls auf das Siegerpodest gelangte das Team "Brunnenfeld" unter ihrer Teamleiterin Isabella Bach-Alexander. Mit ihr erritten sich Caroline Roske, Cordula Kroemer-Schwarz, Jana Staudenmaier, und Stefanie Scharpf ( alle RFV Giengen) den Sieg.
Auf den 3. Platz gelangte das Team "Reitsportzentrum in der Krähe", gefolgt vom Team "Vita Sports" und dem Team "Just4Fun".

Am Sonntagnachmittag kürte der PSK Ostalb die Kreismeister der Dressur in den Klassen A, L und M. Der OB der Stadt Schwäbisch Gmünd, Richard Arnold, sowie die Dressurbeauftragte des PSK Ostalb, Nicole Höltzel, konnte den SiegerInnen die Glückwünsche, Siegerschleifen sowie die goldene Schärpe des PSK Ostalb überreichen. In jeweils zwei Prüfungen in ihren Klassen konnten die ReiterInnen Punkte sammeln.
Ergebnisse:

M-Tour
1. Anika Vogt/RFV Heuchlingen
2. Julia-Maria Dauser/RFV Elchingen
3. Anja Zappe/RSG Ostalb

L-Tour
1. Laura Kettenbach/RFV Ziegelhütte Lorch
2. Simone Schneider RFV Jagstzell
3. Martina Hägele/RFV Schwäbisch Gmünd

A-Tour
1. Toni Leffler/RVV Waldstetten
2. Vanessa Merz/RV Kirchheim
3. Hanna Borst /RFV Jagstzell





Hocherfolgreiches Wochenende für die Vielseitigkeitsreiter des PSK Ostalb

Bronze bei der Baden Württembergischen Mannschaftsmeisterschaft in Nußdorf, sowie eine Team-Goldmedaille für Jan Matthias vom Deschenhof bei den Europameisterschaften der Jungen Reiter in Millstreet (Irland)
Am Wochenende vom 22.07.2017-23.07.2017 konnte der PSK Ostalb bei der Baden Württembergischen Mannschaftsmeisterschaft in Nußdorf die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen. Am Start waren insgesamt 14 verschiedene PSK´s. Gewertet wurden die Vielseitigkeitsprüfungen der Klasse A sowie der Klasse L.

weiter


Finale Ostalb Dressur Cup

Ein weiteres Jahr des Ostalb Dressur Cup ist mit der finalen Etappe in Schwäbisch Gmünd zu Ende gegangen. Die fünf Teams haben auf den drei Etappen in Lorch, Aalen und Schwäbisch Gmünd tolle Küren gezeigt und das Publikum begeistert. In diesem Jahr gab ein „Kopf an Kopf Rennen“ und am Ende doch tatsächlich eine Punktegleichstand, so dass es erstmals zwei Siegerteams gibt!

1. Team Nadine Pauls Fotografie & Strass-Reitbedarf 26 Punkte
1. Team Brunnenfeld 26 Punkte
3. Team Reitsportzentrum in der Krähe 22 Punkte
4. Team Vita Sports 19 Punkte
5. Team JUST 4 FUN 15 Punkte

Kreismeisterschaft Breitensport 2017

am 3. September 2017
> Ausschreibung Turnier Bettringen
> Ausschreibung KMS Breitensport


Zwei deutsche Meistertitel bei den Islandpferden gehen nach Schönbronn

Die Deutsche Meisterschaft der Islandpferde fand in diesem Jahr in Wurz, einem kleinen Ort nahe Weiden in der Oberpfalz statt. Von Dienstag bis einschließlich Sonntag waren ca. 225 Pferd-Reiter-Kombinationen am Start, die um Titel und Platzierungen ritten. Insgesamt wurden 11 Titel in den unterschiedlichen Prüfungen vergeben – im Dressurviereck, auf der Ovalbahn und auf der Passstrecke. Neben den Grundgangarten Schritt, Trab und Galopp stehen bei den Islandpferdereitern auch die Spezialgangarten Tölt und Rennpass ihrer Pferde besonders im Fokus.
weiter


Württembergische Einzelmeisterschaften in Heidenheim

Mario Walter verteidigt seinen Titel
Zum zweiten Mal veranstaltete der WPSV (Württembergische Pferdesportverband) auf der Reitanlage des RV Heidenheim die Württembergischen Einzelmeisterschaften in Dressur, Springen und Fahren. Die hohen Temperaturen an diesem Wochenende verlangten sowohl den zahlreichen HelferInnen sowie Ross und Reiter, die von Freitag bis Sonntag in mehreren Prüfungen Punkte um einen Platz auf dem Siegerpodest sammelten, alles ab. Mario Walter (RSG Ostalb) gelang es auch in diesem Jahr, die Württembergische Meisterschaft in der Kategorie Springen/Herren auf die Ostalb zu holen. Mit seinem zweiten Erfolgspferd FBW Charlotta gelang ihm im entscheidenden Springen der Klasse S** mit Stechen am Sonntag sowohl ein fehlerfreier Umlauf und der schnellste fehlerfreie Ritt im Stechen und somit der Sieg. 106,5 Punkte verschafften ihm den erneuten Titel des Württembergischen Meisters in seiner Klasse.
In der Klasse der SpringreiterInnen U25 gelang Marcel Baßler (RFV Waldhausen) ebenfalls der Sprung aufs Podest. Trotz eines Abwurfs im Umlauf erritt er sich im entscheidenden Springen der Klasse S* den 3. Platz und konnte mit 48 Punkten den Titel des Vizemeisters feiern.
Erfreuliche Ergebnisse für den PSK Ostalb gab es auch in der Dressur. Pia Wilhelm (RFV Essingen) sicherte sich mit ihrem Hengst "Birkhofs Meraldik" in der Dressurprüfung S** Intermediare einen hervorragenden 2. PLatz und somit auch die Vizemeisterschaft der DressurreiterInnen.
Die junge Amazone Victoria Rohrmuss vom RFV Heuchlingen gelangte mit ihrem Pony "Corelli de Luxe" auf einen hervorragenden 3. Platz in der Gesamtwertung. Zwei 2. und ein 5. PLatz in der Klasse Ponydressur L* und L** auf Trense geritten, reichten insgesamt zu 75 Punkten.



Fahrlehrgang mit Susanne Habel-Veit

ELLWANGEN-RÖHLINGEN (db)- Am 29. und 30. April fand in Röhlingen ein Fahrlehrgang mit Susanne Habel-Veit statt, die selbst bis in die schweren Klassen erfolgreich auf Turnieren fährt. Auf dem neuen Reitplatz fanden die Teilnehmer ideale Bedingungen vor.
Brigitte Schmid aus Weiler in den Bergen, die Fahrbeauftragte vom PSK (Pferdesportkreis) Ostalb konnte für diesen Fahrlehrgang erneut Susanne Habel-Veit als Trainerin gewinnen. Habel-Veit stammt aus der Nähe von Schwäbisch Hall und ist selbst erfolgreiche Fahrerin. Bekannt hier in der Gegend ist sie durch das Fahren im Vierspänner bei den Horse-Classics in Killingen, bei denen sie auch gegen Fahrer aus der Familie Brauchle angetreten ist. Dieser Lehrgang ist der erste in einer Reihe von drei Fahrlehrgängen, die der PSK dieses Jahr abhält. Die Lehrgänge waren alle in kürzester Zeit ausgebucht.
Bei dem Fahrlehrgang, der für viele Fahrer oft Ersatz ist für normalen Unterricht, ging die Trainerin mit viel Geduld auf die Teilnehmer ein. Jedes Gespann vom Einspänner bis zu dem Zweispänner wurde erst einmal genau inspiziert, sitzt die Anspannung korrekt oder muss noch etwas geändert werden? Dann lies die Trainerin jedes Gespann unter Aufsicht fahren, sie testete, wie weit sind die Teilnehmer und welche Bereiche brauchen besondere Hilfestellungen. Manch ein Gespann fuhr sie auch mal selbst. Trotz eines engen Zeitplans ließ sich die Trainerin nicht hetzen, und überzog dann auch einmal, bis die entsprechenden Probleme gelöst waren. Am Samstag fuhren die Teilnehmer auf dem freien Platz, am Sonntag erhöhte Habel-Veit den Schwierigkeitsgrad und stellte auf dem Platz Hinderniskegel auf. Auch diese wurden von den Teilnehmern gut angenommen. Die Teilnehmer lobten Habel-Veit als hervorragende, geduldige Trainerin, alle hatten viel gelernt, sowohl die Fahrer als auch die Pferde. Manch ein Fahrer nutzte die Gelegenheit, sein Gespann für kommende Fahrturniere vorzubereiten oder gar eine Jungstute für die Stutenleistungsprüfung.
Am Kurs nahmen neun Fahrer und Fahrerinnen mit neun Gespannen teil, dies waren Arndt Gerlach von der Hammermühle, Mandy Burkhardt aus Abtsgmünd-Untergröningen, Roland Bäuerle aus Schwenningen, Janine Schumacher aus Degenfeld, Brigitte Schmid aus Weiler in den Bergen, Dominik Hald aus Jagstzell, Ute Ladenburger aus Röhlingen, Monika Sekler aus Lauchheim und Barbara Häfele aus Schwenningen. Von den Pferden war alles vertreten, vom Mini-Shetty über Shetty, Haflinger, Friesen bis zum Kaltblut war alles dabei. Bewundernswert bei den Fahrern ist, dass sich diese nicht von Regen oder Kälte abschrecken lassen. Sie ziehen Regenmäntel über, hüllen sich mit Decken ein und fahren bei jeder Witterung. Am Samstag hatten die Fahrer noch mit gemischtem, kalten Wetter zu tun, am Sonntag war es frühlingshaft warm und sonnig.



Fahrlehrgang mit Helmut Meidert


> Bericht vonm Fahrlehrgang


PSK Ostalb Terminplan 2017

Stand 20.3.2017

Datum

Ort

Art

29.01.2017

Kapfenburg

Voltigieren, Turnpferdeturnier, Ausweichtermin 22.1.2017

09./09.04.2017

Heuchlingen

Jugendturnier PSK

29./30.04.2017

Eigenzell

Jugendturnier

20./21.05.2017

Lauchheim Hülen

Reitturnier und Vielseitigkeit mit Kreismeisterschaft

03.-05.06.2017

Essingen

Dress, Spr.

24./25.06.2017

Kapfenburg
Lorch

Fahren
Dress., Spr.

30.06- 02.07.2017

Aalen

Dress., Spr.

09.07.2017

Grafenhof

Reitertag WBO

15./16.07.2017

Mögglingen

Dress, Spr.

22./23.07.2017

Schwäbisch Gmünd

Dress, Spr. KMS Dressur

29./30.7.2017

Röhlingen


04.- 06.08.2017

Jagstzell

Dress., Spr.

05./06.08.2017

Lauchheim / Hülen

Fahrturnier

11.- 13.08.2017

Heuchlingen

Dress., Spr.

16.- 20.08.2017

Killingen

Springen, Fahren

25.- 27.08.2017

Rindelbach

Dress., Spr.

03.09.2017
 Neuler
 KMS Fahren

02./03.09.2017

Bettringen

WBO, Breitensport, KMS Breitensport

15.- 17.09.2017

Ellwanger Pferdetage

 

16./17.09.2017

Essingen

Springen

3.10.2017

Röhlingen

Voligieren

7./8.10.2017
 Lippach
 Orientierungsritt

21.10.2017

Aalen

WBO Reitertag

26.11.2017

Röhlingen

Freispringchampionat


Spacer