Spacer
Spacer

Willkommen auf unserer Dressurseite

Unsere Dressurseite stellt sich vor.

Inhaltsverzeichnis

Aktive
Fördergruppe,Perspektivgruppe und Aufnahme
Aktuelle Termine
Anstehende Termine
Erfolgsdaten


PSK Ostalb Kreismeisterschaft 2019 – Dressur

20./21.07.2019 – Schwa¨bisch Gmu¨nd

Die entsprechenden Wertungsprüfungen sind in der Ausschreibung gekennzeichnet.

LK 5,6
Dressurreiter-A und A*
Prüfung Nummer 5 und 6

LK 3,4
L*-Trense und L*-Kandare
Prüfung Nummer 3 und 4

LK 2,3,4
M* und M**
Prüfung Nummer 1 und 2

Pro ausgeschriebener Tour müssen mindestens 5 Starter in den Wertungs- prüfungen punkten, damit die KMS-Wertung durchgeführt wird.
Es werden nur die KMS-Teilnehmer aus dem PSK Ostalb in einer Prüfung gewertet. Punkte erhält nur, wer die Prüfung beendet hat und eine Wertnote von mind. 5,0 / Wertnotensumme von 50 % erzielt hat. Der Sieger erhält 50 Punkte, der Zweite 48 Punkte, der Dritte 47 usw.

Werden mehrere Pferde in einer Wertungsprüfung eingesetzt, werden alle Pferde eines KMS-Teilnehmers bei der Punktevergabe berücksichtigt, für den KMS-Teilnehmer wird aber nur das beste Ergebnis gewertet. Es punktet nur der Reiter, d. h. er kann auf den verschiedenen
Wertungsprüfungen mit unterschiedlichen Pferden punkten.

Startet er in verschiedenen Touren mit dem gleichen oder auch unterschiedlichen Pferd(en) und ist auch in verschiedenen Touren an der KMS teilnahmeberechtigt, muss er vor dem ersten Start in einer Wertungsprüfung die zu wertende Tour an der Meldestelle benennen. Tut er dies nicht, erfolgt die Wertung grundsätzlich in der höheren Tour.

Da die Touren über unterschiedliche Klassen gehen, werden die Wertungsprüfungen mit einem Faktor versehen:

Dressurreiter A Faktor 1,0, A* Faktor 1,2
L-Trense Faktor 1,0, L-Kandare Faktor 1,2
M* Faktor 1,0, M** Faktor 1,2

Der Teilnehmer mit der höchsten Punktzahl ist Kreismeister in der jeweiligen Klasse. Bei Punktgleichheit entscheiden die größere Anzahl Siege, zweiten Plätze, etc.



Lehrgang mit Marcella Becker vom 5.-7. Oktober

Dr. Marcella Becker sieht ihre Aufgabe als Ausbilderin darin, Pferde und ihre Menschen zusammenzubringen.
Reiten – egal welche Disziplin – heißt immer, das Pferd ins Gleichgewicht zu bringen.
Sei es durch gezielte Übungen und Lektionen, sei es durch eine durchdachte Linienführung, Reiten von Übergängen oder durch die Arbeit am Sitz des Reiters.
Die Klassische Tradition gibt uns unendlich viele Möglichkeiten, so dass man für jedes Pferd-Reiter Paar immer einen kreativen Ansatz zur Entwicklung von Verbesserungen findet.
Dr. Marcella Becker verfolgt schon seit vielen Jahren die klassische Tradition der Reiterei.
Prägend für ihre Arbeit sind u.a. Dr. Thomas Ritter und Elke Gaiser (Blauer Reiter, Baiersbronn).
Angeboten wird: Reitunterricht, Arbeit an der Hand, Langzügel (nach entsprechender Vorbereitung), Longe und Doppellonge.
> Ausschreibung


Kreismeisterschaft Dressur und Springen 2018

Stand 10.7.2018

> Bestimmungen Kreismeisterschaft 2018


Kreismeisterschaft Dressur 2017

Hier findest Du die Bestimmungen zur Kreismesiterschaft Dressur am 22./23.7.17

> Bestimmungen 2017


Spacer